Feng Shui

Neben der allgemeinen Formen-Schule ist die Aussagekraft der Kompass-Schule für authentisches Feng Shui entscheidend. Die Messungen mit dem Luo Pan (chinesischer Kompass) geben Aufschluss über die Qualität eines Gebäudes, einer Wohnung oder eines Platzes.
San He und San Yuan sind die beiden klassischen Systeme des authentischen Feng Shui.

Potsdamer Platz Vom Eingang des zu analysierenden Objektes werden mit dem Luo Pan umliegende Strukturen (Häuser, Wasserwege, Straßen) mit ihren herein- und herausgehenden Qi- Qualitäten geprüft. Hier ein Ausschnitt des Potsdamer Platzes in Berlin...

San He beinhaltet alle landschaftlichen Formen und Einflüsse. Die Strukturen variieren in Gestalt, Umriss, Bewegung und Richtung und somit in ihrer Qualität. In Großstädten angewandtes Feng Shui beginnt i.d.R. bei der Ausrichtung der Haus- oder Wohnungseingangstür. Es erfolgen Berechnungen, in welchem Verhältnis umliegende Häuser, Straßen und andere Objekte angeordnet sind. Das Ba Zhai, oder auch das 8 Häuser-Feng Shui, gibt dem Praktiker weitere Informationen zu den Eingangs- und Raumqualitäten. Das System des San He beinhaltet viele Möglichkeiten, das Potenzial der Räume und Landschaften für das eigenen Wohl zu energetisieren. Für gutes und schnell wirkendes Feng Shui sollte das System des San Yuan immer einbezogen werden.

San Yuan beinhaltet die Lehre zu den zeitlichen Aspekten. Das Chi verändert sich im Laufe der Zeit. Ein Ort, ein Haus oder Raum, verliert im Laufe der Zeit an Energie und gewinnt neue dazu. Die Qualitäten verschieben sich.

Yap Cheng Hai Großmeister Yap Cheng Hai ist einer der erfahrensten Feng Shui Experten weltweit. Mit seinen über 55 Jahren Praxiserfahrung löst er die schwierigsten Fälle im Feng Shui. Er unterrichtet Schüler weltweit im Fortgeschrittenen Feng Shui. Aus seiner Linie kommen sehr erfolgreiche und berühmte Feng Shui Berater. Das Bild entstand im Sommer 2005 in Berlin, in einem Kinderhospiz. In dieser Anlage wurde der Ausbau eines Wasserdrachens (Wasserverlauf) diskutiert.